pattern
Mehr aus
Polymer.

Hitzealterungsbeständigkeit deutlich verbessert

Bis anhin klaffte bezüglich der Anwendungstemperaturen eine Lücke zwischen den hitzestabilisierten PA66/6-Typen (Grilon TSG-W und -W2) und den hochhitzestabilisierten Polyphthalamiden (Grivory HT2VS-HH). Mit dem neuen hochhitzestabilisierten Grilon TSG-W3 wird diese Lücke geschlossen und das Produkteportfolio für den Temperaturbereich von 150 °C bis 250 °C komplettiert.

In der Automobilbranche hält der Megatrend des Downsizings an. Motoren mit kleinerem Hubraum und  immer wirkungsvollerer Turboaufladung haben die Ladelufttemperaturen auf 210 °C Dauer-, respektive 230 °C Spitzentemperatur und die Ladeluftdrücke auf 3,3 bar ansteigen lassen. Zum Vergleich: Vor zehn Jahren bewegten sich diese bei maximal 200 °C und rund 1,5 bar. Mit der jüngsten Ergänzung der Grilon TSG-Familie – dem Grilon TSG-W3 – führt EMS-GRIVORY einen weiteren ausgezeichneten Werkstoff, insbesondere für Anwendungen im Ladeluftsystem, ein.

Erfolgreich Ladeluftsystem

Mit den bewährten Triple-Six-Polyamiden Grilon TSG-W und TSG-W2 lässt sich der Temperaturbereich von 150 °C bis 210 °C abdecken. Bis 190 °C kann uneingeschränkt auf Grilon TSG-W zurückgegriffen werden, bei Temperaturen bis 210 °C kommt Grilon TSG-W2 zum Einsatz.
In der Vergangenheit konnten mit diesen beiden Werkstoffen anspruchsvolle Anwendungen im Luftführungssystem umgesetzt werden. So setzt beispielsweise der Automobilzulieferer Mann+Hummel bei ausgewählten Resonatoren, Winkelkonnektoren oder Ladeluftkühlerendkappen für PSA (Peugeot Citroën) auf Grilon TSG-35/4 W2. Hierbei kann der EMS-Werkstoff nicht nur seine gute Temperaturbeständigkeit, sondern auch seine ausgezeichnete Oberflächenqualität und die einfache Verarbeitbarkeit ausspielen. Grilon TSG-35/4 W2 ersetzt in diesen Anwendungen PA46, was zusätzlich zu einer Kostenreduktion führt.

Keine Kompromisse mit neuer Generation

Aufgrund der stetig steigenden Anforderungen insbesondere im Ladeluftsystem hat EMS-GRIVORY die dritte Generation der TSG-W Reihe entwickelt: Grilon TSG-W3. Der neue Werkstoff verfügt bis 230 °C über eine exzellente Hitzealterungsbeständigkeit. Beispielsweise bietet Grilon TS XE 16002 (TSG-35/4 W3) nach 3000 Stunden bei 230 °C noch über 75% Eigenschaftserhalt in der Bruchspannung. Damit verfügt es auch bei 230 °C im Vergleich zu hochhitzestabilisierten Polyphthalamiden über eine ebenbürtige Hitzealterungsbeständigkeit. Identisch zu der Generation Grilon TSG-W2 ist die exzellente Oberflächenqualität, was den Druckabfall im Ladeluftsystem reduziert und Nachbearbeitungen an Dichtungspartien überflüssig macht. Somit ist Grilon TSG-W3 prädestiniert für Anwendungen im Ladeluftsystem, wie zum Beispiel Ladeluftkühlerendkappen, Ladeluftrohre, Resonatoren oder Steckverbinder.

Das neue Grilon TSG-W3 schliesst die Lücke zwischen den Grilon TSG W-Produkten der ersten beiden Generationen und dem hochhitzestabilisierten High Heat Polyamid Grivory HT2VS-HH.

Weitere News

Termine
Der BARLOG Plastics Terminkalender
Mehr lesen
Pressespiegel
Bronze-Medaille für Corporate Social Responsibility
Mehr lesen
Pressespiegel
BARLOG Plastics: Auszeichnung mit „EcoVadis Bronze-Medaille“
Mehr lesen
Pressemitteilung
Save-the-Date: 25. Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tage
Mehr lesen
HalloHand
Bei Fragen zu unseren Produkten oder Leistungen helfen wir gerne weiter
Ihre Anfrage
Ihre Anfrage wurde gesendet.
Ihre Anfrage konnte nicht gesendet werden.
Nachricht senden
Comment
Newsletter abonnieren

Möchten Sie unseren Service nutzen und immer auf dem neuesten Stand bleiben? Abonnieren Sie ganz einfach unseren Newsletter.

Ihre Anfrage wurde gesendet.
Ihre Anfrage konnte nicht gesendet werden.
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen