Fallhammerprüfung

Zur Untersuchung des Verhaltens von Bauteilen gegenüber schlagartigen Belastungen kann eine Fallhammerprüfung durchgeführt werden. Bei der Fallhammerprüfung wird das Bauteil in die Prüfvorrichtung gelegt und mit einem definierten Gewicht, welches aus einer festgelegten Höhe herunter fällt beansprucht. Nach Entnahme des Bauteils aus der Prüfvorrichtung wird geprüft, ob das Bauteil gebrochen ist oder die Last ausgehalten hat. Je nach Aufgabenstellung können Materialien, Gewichte oder Fallhöhen variiert werden und so Aussagen zur Bauteilfestigkeit gegenüber schlagartigen Belastungen getroffen werden.

Dieser Versuch unterscheidet sich in der Belastungsart und den Ergebnissen vom bekannten Schlagbiegeversuch, bei dem an Prüfkörpern Materialkennwerte ermittelt werden.