Serientransfer für spritzgegossene Kunststoffartikel

Die Entwicklung eines neuen Artikels oder gar einer Baugruppe ist von der Idee und Entwicklung, über die Prototypenherstellung bis hin zur Serie ein spannender Entwicklungsprozess mit extrem hoher Lernrate. Gemachte Erfahrungen oder unvorhersehbare Fehler in jedem Prozessschritt müssen erfasst und der Informationsverlust zwingend vermieden werden. Insbesondere die seriennahe Prototypenphase (protosys) bietet dem Entwickler nicht nur den Vorteil der Bauteilerprobung, sondern kann auch richtungsweisend für die spätere Industrialisierung sein. Hier bietet BARLOG Plastics den Know-How Transfer/Serientransfer als Bindeglied zwischen Ihrem Designfreeze und der Serienanfrage bzw. Start Ihrer Serie an. Der Serientransfer bündelt unsere Erfahrungen, Lösungsansätze und Herausforderungen auf dem Weg zum ersten spritzgeossenen Prototypen in einem zentralen Dokument.

Nutzen Sie unsere Erfahrungen aus dem Werkzeugbau, Spritzgussprozess und Nachbehandlung! Uns geht es nicht nur um funktionsfähige Prototypen, sondern um Informationsweitergabe, Zeitersparnis und Kosteneffizienz auf dem Weg zur Serie.

Konkrete Inhalte als Beispiel:

  • Aspekte der kunststoffgerechten Konstruktion
  • Trennlinie & Werkzeugkonzept
  • Angussgeometrie
  • Schwindungs- und Verzugsverhalten
  • Spritzgussparameter, Maschinenwahl und Materialtrocknung
  • Entformungsverhalten
  • Qualitätskontrolle

 

Beispielhaftes Inhaltsverzeichnis für den Serientransfer der BARLOG Plastics GmbH. Die Dokumentation ist auf Englisch oder Deutsch realisierbar und schließt die oft ungenutzte Wissenslücke zwischen Prototyp und Serie.


Haben wir Sie neugierig gemacht?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.