Spritzguss-Schulungen für Einrichter

Schulungsziele

Spritzgießen können, bedeutet Kunststoff zu verstehen…

Durch detaillierte Einblicke in die technischen Hintergründe und die Wechselwirkungen im Spritzgussprozess sollen die Schulungsteilnehmer dazu befähigt werden, Probleme im Vorfeld zu vermeiden! Erst wenn die Ursachen verstanden sind, können die Auswirkungen kontrolliert werden!

Das bedeutet: Wer weiß, warum ein Fehler auftritt, der kann verhindern, dass der Fehler auftritt!

Wenn dennoch ein Formteilfehler vorliegt, so soll dieser durch systematisches Vorgehen schnell, prozesssicher und nachhaltig optimiert werden können.

Dieses Seminar richtet sich an alle, bei denen die Verarbeitung von technischen Thermoplasten und Hochleistungskunststoffen zu den Herausforderungen im Arbeitsalltag gehört: Einrichter und Facharbeiter, Ingenieure und Techniker. Je bunter die Mischung, umso wertvoller ist der gegenseitige Austausch.

Schulungsinhalte

Teil 1: Verarbeitungsproblemen vorbeugen

Den Werkstoff Kunststoff kennenlernen

  • Steckbrief der wichtigsten Thermoplaste
  • Grundlagen der Polymerchemie
  • Unterscheidung der Kunststoffe
  • Nomenklatur - erkennen, was man verarbeitet

Material Vorbehandlung

  • Wareneingang – optische Qualitätskontrolle
  • Lagerung, Verpackung und Beschriftung
  • Trocknung und Restfeuchte
  • Wie funktioniert Feuchtigkeitsaufnahme?
  • Mischungen (Dryblend und Compounds)

Auswirkung falscher Materialvorbehandlung

  • praktische Untersuchung im Prüflabor

Materialeigenschaften und deren Einheiten

  • Materialdatenblätter verstehen
  • Unterteilung der Eigenschaften
  • Erläuterung der Einheiten
  • Erläuterung der Prüfverfahren

 

Teil 2: Systematisches Abmustern

Theorie-Einheit

  • Zusammenarbeit mit dem Werkzeugbau
  • Grundeinstellung der Maschine nach Datenblatt
  • die wichtigsten Parameter im Überblick
  • Grundprogramm für eine Neumusterung
  • Verfahrensablauf eines Spritzgusszyklus
  • Überprüfen der Kunststoffschmelze
  • Quellfluss
  • Füllstudie
  • Nachdruck
  • Werkzeuginnendruck
  • Prozessoptimierung
  • Dokumentation der Einstellungen und Parameter

Praxis-Einheit

  • praktische Übung an der Spritzgussmaschine
  • Anwendung des erlernten Wissens

 

Teil 3: Formteilfehler und Optimierung

Theorie-Einheit

  • Erkennen und Klassifizieren
  • Ursache: Werkzeug oder Maschinenparameter?
  • Optimierungsmöglichkeiten
  • Wechselwirkung einzelner Parameter

Folgende Fehlerbilder werden vorwiegend behandelt:

  • Einfallstellen
  • Lunker/Vakuolen
  • Schlieren (Feuchtigkeit, Luft, Verbrennung, Glasfasern und Farbschlieren)
  • Freistrahl
  • Dieseleffekt/Brenner
  • Überspritzung/Grat
  • Schallplatteneffekt
  • Verzug
  • Deformation durch Entformung
  • Bindenaht
  • Glanzunterschiede
  • Weißbruch
  • Spannungsrisse

Praxis-Einheit

  • praktische Übung an der Spritzgussmaschine
  • Ursachenermittlung an Fallbeispielen
  • Anwendung des erlernten Wissens